Sie sind hier: Startseite » Heilige

Heilige-Rosenkränze

Allerheiligen-Rosenkranz Rosenkranz mit 5x10+9 = 59 Perlen

Sankt Josef-Rosenkranz Rosenkranz mit 5x10+9 = 59 Perlen *

Rosenkranz zum heiligen Josef Rosenkranz mit 5x10+9 = 59 Perlen *

Heiliger-Josef-Rosenkranz Rosenkranz mit 5x10+9 = 59 Perlen *

Josefs-Rosenkränzlein Rosenkranz mit 15x3+15 = 60 Perlen

Heilige-Rita-Rosenkranz Rosenkranz mit 3x7+3 = 24 Perlen *

Brigitten-Rosenkranz Rosenkranz mit 6x10+10 = 70 Perlen*-

Zum heiligen Antonius von Padua Rosenkranz mit 5x10+9 = 59 Perlen *

Rosenkranz zu Ehren des Heiligen Antonius Rosenkranz mit 13x3 = 39 Perlen*-

Heiliger Benedikt Rosenkranz mit 5x10+9 = 59 Perlen

Zur heiligen Mutter Anna und zum Vater Joachim Rosenkranz mit 5x10+9 = 59 Perlen

Liebesjünger Johannes Rosenkranz mit 5x10+9 = 59 Perlen

Johannes-Rosenkranz Rosenkranz mit 5x10+9 = 59 Perlen

Apostel-Rosenkranz Rosenkranz mit 5x10+9 = 59 Perlen

Neuner Rosenkränze für einen Heiligen Rosenkranz mit 5x10+9 = 59 Perlen

Rosenkranz zu Pater Pio Rosenkranz mit 3x3 = 9 Perlen

Bußrosenkranz von Pater Pio http://www.familie-wimmer.com/projekte/p02/g031-040/pio.html

Als Heilige oder Heiliger wird eine Persönlichkeit bezeichnet, die als der jeweiligen Gottheit besonders nahestehend beziehungsweise als ein in religiöser und ethischer Hinsicht vollkommener Mensch angesehen wird. Dabei wird das allgemeine Konzept der Heiligkeit individualisiert und auf einen einzelnen Menschen angewandt.

Die Anerkennung eines Heiligen kann religiösen oder politischen Autoritäten vorbehalten sein oder sich in der Akklamation und Verehrung durch das gläubige Volk vollziehen, eine wichtige Rolle kann dabei das Auftreten übernatürlicher Phänomene („Wunder“) im Zusammenhang mit dem Heiligen spielen. Die darauf folgende – zumeist posthume – kultische Verehrung eines solchen Heiligen bezeichnet man als Heiligenverehrung.

Im allgemeinen Sprachgebrauch verweisen die Begriffe des Heiligen und der Heiligenverehrung gemeinhin auf die entsprechenden christlichen Vorstellungen. Auch wenn die Begriffe eng mit der christlichen Volksreligiosität assoziiert werden, so sind doch beide Phänomene in anderen Weltreligionen ebenso zu finden.

http://de.wikipedia.org/wiki/Heiliger

Hinweis

Achtung!!! Zusätzlich ja, aber nicht statt! Achtung!!!

Der Rosenkranz auf dieser Website sollen die normalen Rosenkranz nicht ersetzen, sondern die Gebetsvielfalt erweitern. Mit den weiteren Rosenkränzen kann man speziell die Wunden Jesu, das Antlitz Jesu oder die Barmherzigkeit Jesu usw. verehren oder z.B. den Armen Seelen helfen, aber nicht den normalen Rosenkranz ersetzten.

Denn:
"Böse Geister empfehlen oftmals das Gute, um das Bessere zu verhindern und Menschen zu bestimmten Handlungen zu ermutigen, die angeblich einen besonderen Akt der Tugend darstellen, nur um die Unvorsichtigen später um so leichter täuschen zu können." (Papst Benedikt XIV.[1740–1758], als er noch Kardinal Prosper Lambertini war.)

Beachten sie die Herkunft der Rosenkränze!!
Die kirchliche Zustimmung bzw. Imprimatur wird bei jedem Rosenkranz überprüft und bei positiver Überprüfung sofort angeben.
----------------------------------------------------------------------------------
Solange Gebete nicht gegen die katholische Lehre verstoßen, dürfen selbstverständlich alle vorgegebenen oder selbst verfassten Gebete auch ohne Imprimatur verrichtet werden!

Zugriffe heute: 1 - gesamt: 994869.