Rosenkranz zum Kostbaren Blut Jesu II

2. Entstehung:

Der erste Bestandteil hiervon ist Barnabas Nwoye in Nigeria/Afrika am 05.07.1996 geoffenbart worden. Dieser Rosenkranz, unmittelbar nach dem hl. Rosenkranz gebetet werden soll, enthält fünf Mysterien, die sich auf die fünf Wunden Christi beziehen. (Er besteht aus 5 x 12 kleinen roten Perlen; die Zwischenperlen sind weiß.) "Meine Kinder! Dieser Rosenkranz vom kostbaren Blut meines Sohns vereint alle Andachten zur hl. Passion meines Sohnes" (Worte der gebenedeiten Jungfrau Maria am 29. Januar 1997) "Mein Sohn! Nimm diesen Rosenkranz entgegen und stelle ihn der Welt vor. Lass ihn alle Menschen beten zur immer währenden Wiedergutmachung für alle gegen mein kostbares Blut begangenen Sünden. Fertige diesen Rosenkranz an und gebrauche ihn bei deinen Gebeten. Ich werde diesen Rosenkranz benutzen, um große Wunder zu wirken." (Jesus am 15. März 1997)

Für Echtheit der Botschaft

wurden bis Dato keine Informationen oder Bestätigungen gefunden.

Die endgültige Entscheidung über die Echtheit der Erscheinung auf dieser Website bleicht natürlich bei der heiligen Katholischen Kirche.
Es soll mit der Veröffentlichung des Rosenkranzes dieser Entscheidung nicht vorgegriffen werden.

10. Welchen Wert haben Privatoffenbarungen? (Quelle: KATECHISMUS DER KATHOLISCHEN KIRCHE)
Sie gehören nicht zum Glaubensgut. Sie können aber helfen, aus dem Glauben zu leben, wenn sie streng auf Christus ausgerichtet bleiben. Das Lehramt der Kirche, dem die Unterscheidung solcher Privatoffenbarungen zusteht, kann deshalb jene nicht annehmen, die vorgeben, die endgültige Offenbarung, die Christus ist, zu übertreffen oder zu berichtigen.

Fahren sie mit der Maus über den Rosenkranz


4. Gesätze:

 

5. Kirchliche Approbation (Imprimatur):

 

6. Literatur:

 

7. Hinweis:

 

Zugriffe heute: 2 - gesamt: 993879.