Rosenkranz vom Einladenden Herzen Jesu

2. Entstehung:

Diesen Rosenkranz empfing Micheline Boisvert von der heiligen Jungfrau Maria. Sie gab Micheline am 30. Dezember 1998 folgende Botschaft:

Ich wende mich an alle Menschenkinder, die das Bild (siehe unten) des Einladenden Herzens meines Sohnes Jesus Christus erhalten: Ich wende mich vor allem an meine Kinder, die große Schwierigkeiten haben zu glauben, und auch an jene, die nicht einmal mehr glauben, dass es einen Gott gibt. Ich bitte euch, legt dieses Bild auf euer Herz und schaut es an. Ihr werdet große Veränderungen in eurem Herzen und eurem ganzen Leben wahrnehmen. Tragt dieses Bild bei euch! Dieses Bild hat große Macht, es trägt die Allmacht des Reiches eures Vaters in sich.

Bittet das einladende Herz meines Sohnes, in euch die Heilung entgegenzunehmen. Doch ich flehe euch an, meine Kinder, bevor ihr sagt, dass nichts in diesem Bild steckt, versucht wenigstens einmal, mithilfe dieses Bildes zu beten! Ich, eure Mutter, sage euch: Euer Herz wird wie eine glühende Sonne werden. Ihr werdet neue Wesen voller Hoffnung, Liebe und Friede. Bringt dieses Bild in allen Familien und allen Kirchen in Umlauf und gebt es an alle eure Freunde weiter. Dieses Bild des einladenden Herzens meines Sohnes ist ein großer Schutz für diese Menschheit. Alle Menschenkinder, die körperlich leiden, bitte ich: Auch wenn ihr nicht mehr beten könnt, so legt wenigstens dieses Bild ganz einfach auf die Stelle eures Leibes, die euch Schmerzen verursacht.

Alle Gebete zum einladenden Herzen meines Sohnes und dieses Bild werden sehr rasch bekannt werden, denn sie werden viele körperliche Heilungen bewirken. Ja, ich sage wirklich körperliche Heilungen, sowie Heilungen der Seele und des Herzens. Durch all diese Heilungen wächst in euren Herzen der Wunsch, das Einladende Herz meines Sohnes auf dieser Erde bekannt zu machen."

Fahren sie mit der Maus über den Rosenkranz


4. Gesätze:

Beim Kreuz)
Im Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes. Amen
Ich glaube an Gott, ...

Bei der großen Perle (a)
Ewiger Vater, ich opfere dir auf das einladende Herz deines geliebten Sohnes, seinen Leib, sein Blut, seine Seele und seine Gottheit für unsere Sünden und die Sünden der ganzen Welt.

Bei den kleinen Perlen (a1, a2, a3)
Komm Herr Jesus mit deinem Einladenden Herzen und nimm alle deine Gnadengeschenke in mir entgegen.

Bei der grossen Perle (b, c, d, e, f) 1x
Heiliger Gott, Allmächtiger Gott, Gott unser Vater hab erbarmen mit uns und mit der ganzen Welt.
Ewiger Vater, ich opfere dir auf das einladende Herz deines geliebten Sohnes, seinen Leib, sein Blut, seine Seele und seine Gottheit für unsere Sünden und die Sünden der ganzen Welt.

Bei den kleinen Perlen (1) 10x
Vater, durch das Einladende Herz deines geliebten Sohnes schenke der ganzen Menschheit dein allmächtiges Licht, das die Finsternis vertreibt.

Bei den kleinen Perlen (2) 10x
Vater, durch das Einladende Herz deines geliebten Sohnes schenke der ganzen Menschheit deine allmächtige Befreiungskraft.

Bei den kleinen Perlen (3) 10x
Vater, durch das Einladende Herz deines geliebten Sohnes schenke der ganzen Menschheit deine allmächtige Erlösungskraft.

Bei den kleinen Perlen (4) 10x
Vater, durch das Einladende Herz deines geliebten Sohnes schenke der ganzen Menschheit deinen allmächtigen heiligen Geist.

Bei den kleinen Perlen (5) 10x
Vater, durch das Einladende Herz deines geliebten Sohnes schenke der ganzen Menschheit deine allmächtige Heilungs- und Wunderkraft.

Am Ende:
Heiliger Gott, Allmächtiger Gott, Gott unser Vater hab erbarmen mit uns und mit der ganzen Welt.
O Maria, du unbefleckte Jungfrau, mache uns zu lebendigen Zeugen für das Einladende Herz deines Sohnes. Amen.

5. Kirchliche Approbation (Imprimatur):

6. Literatur:

7. Hinweis:

Für Echtheit der Botschaft

wurden bis Dato keine Informationen oder Bestätigungen gefunden.

Die endgültige Entscheidung über die Echtheit der Erscheinung auf dieser Website bleicht natürlich bei der heiligen Katholischen Kirche.
Es soll mit der Veröffentlichung des Rosenkranzes dieser Entscheidung nicht vorgegriffen werden.

10. Welchen Wert haben Privatoffenbarungen? (Quelle: KATECHISMUS DER KATHOLISCHEN KIRCHE)
Sie gehören nicht zum Glaubensgut. Sie können aber helfen, aus dem Glauben zu leben, wenn sie streng auf Christus ausgerichtet bleiben. Das Lehramt der Kirche, dem die Unterscheidung solcher Privatoffenbarungen zusteht, kann deshalb jene nicht annehmen, die vorgeben, die endgültige Offenbarung, die Christus ist, zu übertreffen oder zu berichtigen.

Zugriffe heute: 1 - gesamt: 994081.