Sie sind hier: Startseite » Jesus

Rosenkränze zum Herz und Antlitz Jesu

Rosenkranz zum Göttlichen Herzen Jesu Rosenkranz mit 5x10+9 = 59 Perlen

Rosenkranz zum Heiligsten Herzen Jesu Rosenkranz mit 5x10+9 = 59 Perlen * Gebetszettel

Rosenkranz vom Einladenden Herzen Jesu Rosenkranz mit 5x10+9 = 59 Perlen

Herz-Jesu-Rosenkranz I Rosenkranz mit 5x10+8 = 58 Perlen

Herz-Jesu-Rosenkranz II Rosenkranz mit 3x10+7 = 37 Perlen

Herzen-Jesu-Rosenkranz Rosenkranz mit 3x10+4 = 34 Perlen -

Rosenkranz zu Ehren des heiligen Antlitzes Rosenkranz mit 5x10+4 = 54 Perlen

Lobpreisrosenkranz zum Heiligen Antlitz Jesu Rosenkranz mit 5x10+9 = 59 Perlen * > Gebetszettel

Heiliges Antlitz Rosenkranz mit 5x6+9 = 39 Perlen

Rosenkranz zum heiligen Antlitz Rosenkranz mit 5x10+9 = 59 Perlen * > Gebetszettel

Kurzer Rosenkranz zum heiligen Antlitz Rosenkranz mit 5x10+9 = 59 Perlen * > Gebetszettel

Rosenkranz zum Herzen Jesu Rosenkranz mit x Perlen -

Das Gebet der zwei Herzen der Liebe Rosenkranz mit 5x10+4 = 54 Perlen

Versprechen an alle Verehrer des hl. Antlitz Jesu

Verheißungen unseres Herrn Jesus Christus an Schwester Marie von St. Peter einer Karmelitin von Tours, Frankreich ...

Für all diejenigen, die das Heiligen Antlitz Jesu verehren.

Verheißungen

  • Durch das Abbild meiner Menschheit werden sie in ihrem Innern einen lebhaften Abglanz meiner Gottheit erhalten; sie werden bis in den Grund der Seele davon erleuchtet sein, so daß sie durch die Ähnlichkeit mit meinem Antlitz glänzender sein werden als viele andere im ewigen Leben.
  • Bei ihrem Tode werde ich das durch die Sünde entstellte Bild Gottes in ihnen wieder herstellen.
  • Mein heiligstes Antlitz im Geiste der Sühne verehrend, werden sie mir so angenehm sein wie die heilige Veronika; sie werden mir den gleichen Dienst erweisen wie sie, und ich werde meine göttlichen Züge ihrer Seele einprägen.
  • Dieses anbetungswürdige Antlitz ist wie das Siegel der Gottheit, das die Eigenschaft besitzt, den Seelen, welche sich an dasselbe wenden, das Bild Gottes aufzudrücken.
  • Je mehr sie Sorge tragen werden, mein durch die Gotteslästerungen entstelltes Antlitz wieder herzustellen, desto mehr werde auch ich für das ihrige sorgen, das durch die Sünden entstellt wurde. Ich werde ihm mein Bildnis wieder aufdrücken und es ebenso schön machen, wie es war, da man es aus der Taufe hob.
  • Meinem Vater mein Heiligstes Antlitz aufopfernd, werden sie den göttlichen Zorn besänftigen und wie mit einer himmlischen Münze die Bekehrung der Sünder erkaufen.
  • Bei Aufopferung meines Heiligsten Antlitzes wird ihnen nichts verweigert. Ich werde selbst meinen Mund öffnen, um meinem Vater alle ihre Anliegen vorzutragen.
  • Durch mein Heiligstes Antlitz werden sie Wunder wirken. Ich werde sie mit meinem Licht erleuchten; ich werde sie mit meiner Liebe umfangen; ich werde sie im Guten beharrlich machen.
  • Sie werden nie von mir verlassen sein.
  • Alle jene, welche durch Worte, Gebete oder Schriften meine Sache in diesem Sühnewerk unterstützen, werde ich bei meinem Vater verteidigen. In ihrer Todesstunde werde ich das Antlitz ihrer Seele von allen Flecken der Sünde reinigen und ihnen ihre ursprüngliche Schönheit zurückgeben.

Imprimatur

J.-C. Chaumont, VG, February 1959 Chaumont, VG, Februar 1959

Der Herr zu Margareta Maria Alacoque:

"Siehe hier das Herz, das die Menschen so sehr geliebt hat, um ihnen seine Liebe zu beweisen. Zum Lohn dafür ernte Ich von den meisten nur Undank durch die Unehrerbietigkeiten und Sakrilegien, durch die Kälte und Mißachtung, die sie Mir in diesem Sakrament der Liebe zufügen. Doch am schmerzlichsten ist es Mir, daß auch Seelen, die Mir geweiht sind, so gegen Mich handeln. Deshalb verlange Ich von dir, daß am ersten Freitag nach der Fronleichnamsoktav ein besonderes Fest zur Verehrung meines heiligsten Herzens eingesetzt werde. Man soll an diesem Tag die hl. Kommunion empfangen und Mir durch feierliche Abbitte Ehrenersatz leisten, um die Verunehrungen zu sühnen, die dem allerheiligsten Sakrament während der Aussetzung auf den Altären zugefügt werden. Ich verspreche dir, daß mein Herz jene mit dem Strom seiner göttlichen Liebe überschütten wird, die ihm diese Ehre erweisen und sich dafür einsetzen, daß auch andere es tun." [mehr]

Verheißungen für treue Verehrer seines hl. Antlitz

  • Verheißungen des Herrn für die treuen Verehrer seines heiligsten Antlitzes
  • Zur hl. Gertrud sagte Jesus:"Sie werden in ihrem Innern durch das Bild meiner Menschheit einen lebhaften Abglanz meiner Gottheit erhalten; sie werden bis auf den Grund der Seele davon erleuchtet und durch die Ähnlichkeit mit meinem Antlitz glänzender erscheinen im ewigen Leben als viele andere. "
  • Zur hl. Mechthild sprach der Herr von denen, die sein Antlitz verehren: "Keiner von ihnen soll von mir getrennt sein." (I. Buch / 8. Kap.)
  • Zu Sr. Maria v. hl. Petrus sagte Jesus: "Ich werde den Seelen, die mein heiliges Antlitz verehren, die Züge meiner Gottheit einprägen." (21. Januar 1844)
  • "Mein heiliges Antlitz ist gleich dem Siegel der Gottheit, das die Kraft hat, den Seelen von neuem das Bild Gottes aufzudrücken." (6. November 1845)
  • "Durch mein heiliges Antlitz werdet ihr Wunder wirken." (27. Oktober 1845)
  • "Durch mein heiliges Antlitz werdet ihr das Heil vieler Sünder erlangen."
  • "Durch diese Opfergabe wird euch nichts verweigert. 0 wenn ihr wüßtet, wie wohlgefällig meinem Vater der Anblick meines Antlitzes ist." (22. November 1848)
  • "So wie man sich in einem Königreich mit einem Geldstück, welches das Bild des Fürsten trägt, alles verschaffen kann, was man wünscht, ebenso werdet ihr mit der kostbaren Münze meiner heiligen Menschheit, wie dieses anbetungswürdige Antlitz sie darstellt, in das die Engel zu schauen gelüstet, alles erhalten, was ihr auf .Er. den begehrt." (29. Oktober 1845)
  • "Je mehr ihr Sorge tragen werdet, mein durch die Gotteslästerungen verunstaltetes Antlitz wieder in seiner Schönheit herzustellen, desto mehr werde auch ich dem eurigen, durch die Sünde entstellten, meine Sorgfalt zuwenden. Ich werde ihm mein Bild wieder aufdrücken, ihm seine Schönheit wiedergeben, die es einst in der Taufe erhielt." (3. November 1845)
  • "Ich werde für alle bei meinem Vater eintreten, die mich durch dieses Werk der Sühne mit Wort, Gebet und Schrift verteidigen. In der Todesstunde werde ich ihre Seele reinigen, die Flecken der Sünde abwaschen und ihr die ursprüngliche Schönheit wiedergeben."

Hinweis

Achtung!!! Zusätzlich ja, aber nicht statt! Achtung!!!

Der Rosenkranz auf dieser Website sollen die normalen Rosenkranz nicht ersetzen, sondern die Gebetsvielfalt erweitern. Mit den weiteren Rosenkränzen kann man speziell die Wunden Jesu, das Antlitz Jesu oder die Barmherzigkeit Jesu usw. verehren oder z.B. den Armen Seelen helfen, aber nicht den normalen Rosenkranz ersetzten.

Denn:
"Böse Geister empfehlen oftmals das Gute, um das Bessere zu verhindern und Menschen zu bestimmten Handlungen zu ermutigen, die angeblich einen besonderen Akt der Tugend darstellen, nur um die Unvorsichtigen später um so leichter täuschen zu können." (Papst Benedikt XIV.[1740–1758], als er noch Kardinal Prosper Lambertini war.)

Beachten sie die Herkunft der Rosenkränze!!
Die kirchliche Zustimmung bzw. Imprimatur wird bei jedem Rosenkranz überprüft und bei positiver Überprüfung sofort angeben.
----------------------------------------------------------------------------------
Solange Gebete nicht gegen die katholische Lehre verstoßen, dürfen selbstverständlich alle vorgegebenen oder selbst verfassten Gebete auch ohne Imprimatur verrichtet werden!

Zugriffe heute: 1 - gesamt: 994970.