Bluttränenrosenkranz (Manduria)

2. Entstehung:

In Manduria soll die Muttergottes einer Seherin namens Debora erschienen sein. Hier entstand auch der Bluttränenrosenkranz.

Die Echtheit der Erscheinungen ist von der heiligen Katholischen Kirche nicht bestätigt.

Fahren sie mit der Maus über den Rosenkranz


4. Gesätze:

Anfangsgebet:
Gerechter, wahrer und vollkommener Vater, nimm gnädig mein demütiges Gebet an durch das Opfer der Schmerzen Mariens, der Heiligen unter den Heiligen, Die wie in Ihrem irdischen Leben so auch heute im Himmel am Fuß des Kreuzes Jesu steht.

Bei den großen Perlen:
O Jesus, schaue auf die blutigen und öligen Tränen, die Jene vergossen hat, die Dich auf Erden über alles geliebt hat und die Dich jetzt im Himmel noch glühender liebt.

Bei den kleinen Perlen (7x):

O Jesus, erhöre unser Flehen und unsere Bitten, um der blutigen und öligen Tränen und um der Schmerzen Deiner Heiligsten Mutter Willen, die Sie für uns aufopfert.

Bei den drei letzten Perlen:

O Jesus, schaue auf die blutigen und öligen Tränen, die Jene vergossen hat, die Dich auf Erden über alles geliebt hat und die Dich jetzt im Himmel noch glühender liebt!

Schlussgebet:
O Mutter Gottes und unsere Mutter, Deine Tränen salben und bestätigen uns als Deine Kinder in der feierlichen Weihe, die wir Dir durch diese Verehrung darbringen.
Amen. Amen. Amen.

5. Kirchliche Approbation (Imprimatur):

6. Literatur:

7. Hinweis:

Sorge dafür, dass mein Bildnis sich schnell verbreitet: wer immer auf die Eucharistie schaut, die ich auf meiner Brust trage (im Sinne der Wiedergutmachung), wird augenblicklich von Frieden erfüllt werden und große Gaben erhalten. (23.1.1998)
Der ewige Vater will euch zu diesem Zweck wissen lassen, dass mein Bildnis bis an die Enden der Erde getragen werden soll. Ich verspreche euch, dass die Familien auf besondere Weise die notwendigen Gnaden erhalten, und dass die Ordensfamilien einen besonderen Segen bekommen werden. (23.4.1999)
Quelle: http://www.jungfrau-der-eucharistie.de/59.html

Für Echtheit der Botschaft

wurden bis Dato keine Informationen oder Bestätigungen gefunden.

Die endgültige Entscheidung über die Echtheit der Erscheinung auf dieser Website bleicht natürlich bei der heiligen Katholischen Kirche.
Es soll mit der Veröffentlichung des Rosenkranzes dieser Entscheidung nicht vorgegriffen werden.

10. Welchen Wert haben Privatoffenbarungen? (Quelle: KATECHISMUS DER KATHOLISCHEN KIRCHE)
Sie gehören nicht zum Glaubensgut. Sie können aber helfen, aus dem Glauben zu leben, wenn sie streng auf Christus ausgerichtet bleiben. Das Lehramt der Kirche, dem die Unterscheidung solcher Privatoffenbarungen zusteht, kann deshalb jene nicht annehmen, die vorgeben, die endgültige Offenbarung, die Christus ist, zu übertreffen oder zu berichtigen.

Zugriffe heute: 2 - gesamt: 994036.